Sportlich unterwegs in WM-Stadt Rio de Janeiro: Über 90 Mercedes-Benz Gelenkbusse für schnelle und sichere Mobilität im Bus Rapid Transit-System
Stuttgart / Rio de Janeiro, Brasilien
19.06.2012
  • Mercedes-Benz do Brasil erhält Großauftrag von über 90 Mercedes-Benz Gelenkbussen
  • Mercedes-Benz Busse verkehren als erste Fahrzeuge im Bus Rapid Transit-System (BRT)
  • BRT als Mobilitätslösung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro
Wenn die Stadt am Zuckerhut zu den sportlichen Großereignissen ruft, ist die langjährige Expertise von Daimler im Bereich des innovativen Mobilitätskonzepts, Bus Rapid Transit (BRT), gefragt. So setzt die Metropole Rio de Janeiro auf das urbane BRT-Nahverkehrssystem, um für den erhöhten Mobilitätsbedarf zur Fußball-WM 2014 und den Olympischen Spielen 2016 vorbereitet zu sein. Insgesamt wird das geplante
BRT-System aus verschiedenen Streckenabschnitten bestehen und eine Gesamtlänge von circa 150 km haben. Für die Inbetriebnahme der ersten Teilstrecke „Transoeste“ Anfang Juni erhält die Daimler-Tochtergesellschaft, Mercedes-Benz do Brasil, einen Großauftrag von über 90 Mercedes-Benz Gelenkbussen sowie speziellen Serviceleistungen für das BRT-System.
Damit operieren die Mercedes-Benz Busse als erste Fahrzeuge auf den exklusiven Hauptachsen im Omnibus-Verkehrssystem, das durch mehrere Zubringerlinien gespeist wird. Für den BRT- Korridor „Transoeste“ von über 50 Kilometern wird eine signifikante Reduzierung der Reisezeit um 50 Prozent sowie eine Beförderungs-kapazität von rund 220.000 Passagieren am Tag erwartet. Der in Brasilien unter dem Namen „Ligeirão“ (großer Schnellbus) bekannte Gelenkbus überzeugt durch eine Personenbeförderungskapazität von bis zu 145 Fahrgästen.
„Der Großauftrag belegt das Vertrauen der lokalen Nahverkehrs-unternehmen in unser Produktportfolio und unsere Expertise rund um die urbane Mobilitätslösung, Bus Rapid Transit“, bekräftigt Jürgen Ziegler, Präsident von Mercedes-Benz do Brasil und CEO für Lateinamerika. „Die Metropole Rio de Janeiro entscheidet sich mit den Mercedes-Benz Gelenkbussen für einen absoluten Marktführer im Land. Im lokalen Markt in Rio de Janeiro hält Mercedes-Benz do Brasil sogar einen Marktanteil von über 70 Prozent – das ist sicher-lich ein schlagkräftiges Verkaufsargument.“
Für den Gelenkbus mit dem Stern spricht zudem seine moderne BlueTec 5 Technologie. Das Abgasnachbehandlungssystem erfüllt die mit Euro V vergleichbare Abgasnorm PROCONVE P-7, die seit Januar 2012 in Brasilien gilt.
Daimler bietet Komplettlösungen für BRT-Systeme
Neben einem fortschrittlichen Produktportfolio zur Personen-beförderung, bietet Daimler zudem mit seinem BRT-Expertenteam Unterstützung bei Planung, Einführung oder Weiterentwicklung maß-geschneideter Konzepte für Bus Rapid Transit-Systeme. Die Gruppe umfasst Spezialisten der Verkehrsplanung, Ingenieure, Strategen und weltweit lokale Expertenteams. So ist das Unternehmen mit seinen Mercedes-Benz Bussen heute in allen wichtigen BRT-Systemen der Welt vertreten, wie z.B. in São Paulo und Curitiba in Brasilien, Bogotá in Kolumbien, Istanbul in der Türkei und vielen mehr.
Mercedes-Benz do Brasil
Mercedes-Benz do Brasil ist der größte Nutzfahrzeughersteller Lateinamerikas. In São Bernardo do Campo betreibt die Daimler AG das größte Werk außerhalb Deutschlands und das einzige, in dem an einem Standort Lkw, Busfahrgestelle und Aggregate wie Motoren, Getriebe und Achsen sowie Lkw-Fahrerhäuser produziert werden.
Ein weiterer Standort ist in Juiz de Fora, der ebenfalls Bestandteil des weltweiten Nutzfahrzeug-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz ist. Seit Anfang 2012 werden dort der Mercedes-Benz Actros und der Leicht-Lkw Accelo für den lateinamerikanischen Markt produziert.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Simonette
Illi
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
International Business Operations
FUSO, DTNA und Mercedes-Benz do Brasil
Tel.: +49 711 17-83326
Fax: +49 711 17-52006
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen