Mehr Gebrauchtomnibusse ins Inland verkauft
Neu-Ulm
15.01.2009
  • Über 2 000 Besucher aus 18 Ländern bei der IGOM 2009 in Neu-Ulm
  • Nahezu 300 Fahrzeuge verschiedener Busmarken im Angebot
Neu-Ulm – Bereits zum 16. Mal veranstaltete Setra, eine Marke der Daimler AG, die Internationale-Gebraucht-Omnibus-Messe (IGOM) und lockte vom 3. bis 5. Januar über 2 000 Interessenten aus 18 europäischen Ländern nach Neu-Ulm.
Dabei konnte das Setra Gebraucht-Wagen-Center (GWC) mit freien Gebraucht­bushändlern, Setra-Generalvertretern und EvoBus Tochtergesellschaften auf dem Gelände des EvoBus Omnibusmontagewerkes ein attraktives Angebot von nahezu 300 Omnibussen präsentieren. Von den ausgestellten Fahrzeugen wurden rund ein Drittel der Gebraucht- und zehn Setra Neufahrzeuge ins In- und Ausland direkt verkauft. Erich Weinstock, Leiter des Gebraucht-Wagen-Centers, zeigt sich mit der Resonanz der Kunden sehr zufrieden: „Anders als in den vergangenen Jahren ging der Hauptabsatz dieses Jahr nach Deutschland. Wir bedanken uns bei allen Kunden und Setra-Freunden für ihren großen Zuspruch.“
Seit 16 Jahren, in denen über 1 300 Fahrzeuge verkauft wurden, bietet die bedeutendste europäische Gebraucht-Omnibus-Messe eine ideale Plattform für internationale Kontakte. Dies gilt auch für die Mitarbeiter der Dienstleistungs­marke Omniplus, des technischen Kundendienstes sowie für die Finanzierungs­experten, die ihre aktuellen Angebote vorstellten.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Udo
Sürig
Produktkommunikation Setra Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51186
Fax: +49 711 17-52038
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen