Mercedes-Benz Tourino: innovativer Midibus deutlich aufgewertet
Stuttgart
30.11.2006
  • Midi-Reisebus mit 9,35 m Länge und vollwertiger Omnibus-Technik
  • Wahlweise kompakte Bordküche im hinteren Einstieg
  • Cockpit noch ergonomischer gestaltet, mehr Ablagen
  • Deutlich mehr Zuladung durch Hinterachse Mercedes-Benz HO4 mit auf 9,44 t erhöhter zulässiger Achslast
  • Innovative Sicherheits-Technologie: ESP, EBS, ABS, ASR und BA
  • Stärker, sparsamer, sauberer: Euro 4-Motoren mit Blue-Tec-Dieseltechnologie
Als Full-Line-Anbieter bedient der Produktbereich Mercedes-Benz Omnibusse der für das europäische Omnibusgeschäft der DaimlerChrysler AG verantwortlichen EvoBus GmbH alle Kundenwünsche. Beispiel ist der zweitürige und zweiachsige Midi-Reisebus Mercedes-Benz Tourino mit 9,35 m Länge und bis zu 36 Fahrgast-Sitzplätzen. Er entspricht der zunehmenden Nachfrage nach einem handlichen Reisebus zur Beförderung kleinerer Reisegruppen. Neben seinen kompakten Abmessungen wartet der Mercedes-Benz Tourino mit modernster Technik und einer bereits in der Serie umfangreichen Komfort-Ausstattung auf. Der Tourino basiert auf einem einzigartigen Konzept, das die Grundlage für hervorragenden Fahr- und Reisekomfort bietet: Kein anderer Midibus verfügt über die Kombination von Heckmotor und Vorderachse mit Einzelrad-Aufhängung sowie einer vollwertigen Sicherheits-Ausstattung einschließlich des Elektronischen Stabilitäts-Programms (ESP). Ins Modelljahr 2007 geht der Tourino mit zahlreichen Aufwertungen im Detail.
Ansprechendes Design und innovative Technik rundum
Der 9,35 m lange Mercedes-Benz Tourino ist nicht einfach von den 12 m-Reisebussen Tourismo oder Travego abgeleitet und „verkürzt“ worden, sondern er stellt eine eigenständige Entwicklung innerhalb der Mercedes-Benz-Produktpalette dar. Mit seinen kompakten Abmessungen (Länge: 9,35 m, Höhe: 3,30 m, Breite: 2,40 m) ist der Tourino selbst in engen Innenstädten, bei Rangiermanövern und auf Überlandstrecken äußerst wendig und leicht manövrierbar: Bei einem Radstand von 4,68 m beträgt der Wendekreis nur 17,12 m.
Der Mercedes-Benz Tourino sticht durch sein ansprechendes äußeres Erscheinungsbild unter den anderen Midi-Reisebussen sofort ins Auge. Er fällt auf und zeigt gleichzeitig eine klare Zugehörigkeit zur Omnibus-Familie von Mercedes-Benz. Zu den prägenden Elementen des äußeren Erscheinungsbilds des Tourino zählt die Frontgestaltung mit dem typischen „Mercedes-Benz-Gesicht“. Formschön und ansprechend integriert trägt die Frontblende den Stern. Dynamisch wirkt die Gestaltung des Mercedes-Benz Tourino durch die tief nach unten gezogene, gewölbte Frontscheibe und die nach vorn abgesenkte Kontur des Daches.
Das ausgewogene Verhältnis der Aufteilung von Seitenscheiben und Seitenwand kennzeichnet den Tourino ebenso wie sein markantes, unverwechselbares Profil: Die B-Säule steigt erst an und schrägt sich dann nach oben hin ab, um fließend in die Kontur des Dachs überzugehen. Fließend passt sich auch die auf dem Dach platzierte Klimaanlage in die Formensprache ein. Abschließend werden im Heckbereich alle Linien so zusammengeführt, dass das Gesamt-Erscheinungsbild des Tourino perfekt abgerundet wird.
Neu: wahlweise kompakte Bordküche jetzt auch im hinteren Einstieg verfügbar
Der Tendenz zu kleineren Reisegruppen wird der Mercedes-Benz Tourino ohne Abstriche an ein komfortables Reise-Erlebnis gerecht. Der Midi-Komplettbus für bis zu 36 Fahrgäste erfüllt höchste Ansprüche an Technik, Ästhetik und Komfort im Segment der Midi-Reisebusse und lässt mit seiner bereits in der Serie äußerst umfangreichen Komfort-Innenausstattung nahezu keinen Wunsch offen. Der Mercedes-Benz Tourino bietet bei einem Sitzabstand von 900 mm (Fünf-Sterne-Standard) bis zu 30 Fahrgast-Sitzplätze und maximal 32 Plätze bei einem Sitzabstand von 830 mm (Vier-Sterne-Standard). Bei einem Sitzabstand von 770 mm (Drei-Sterne-Standard) sind 34 Fahrgast-Sitzplätze möglich.
Neu ist eine Bestuhlungs-Variante in Vier-Sterne-Ausstattung mit jeweils sieben Sitzreihen links und rechts und einer Heckküche. Die bekannte, besonders geräumige Heckküche steht im Tourino in drei Ausstattungs-Varianten zur Verfügung. Neu hingegen ist eine kompakte Küche im hinteren Einstieg vor Tür 2, hinter der letzten Sitzreihe. Sie kann ohne Verlust von Sitzplätzen auf Wunsch eingebaut werden.
Der Fahrgast betritt den Midi-Reisebus Tourino über zwei bequeme Einstiege mit drei Trittstufen vorn und vier Trittstufen hinten. Die Einstiegshöhe liegt vorn bei 388 mm, hinten sind es 324 mm. Die weit öffnenden Außenschwingtüren haben eine Türbreite von 855 mm vorn und 800 mm hinten. Im Inneren erwarten den Fahrgast Raummaße, die Maßstäbe in diesem Marktsegment setzen. Vor allem die Stehhöhe von 1,94 m vermittelt dem Fahrgast ein großzügiges Raumgefühl. Über den 380 mm breiten Mittelgang mit serienmäßiger Podest-Beleuchtung erreicht jeder Fahrgast schnell und bequem seinen Sitzplatz. Über den Sitzen finden sich durchgängige, groß dimensionierte Gepäckablagen für das Handgepäck.
Komfortable Sitze, angenehmes Bordklima
Helle Farben im gesamten Innenraum schaffen in Verbindung mit der komfortablen Bestuhlung „Inter-Star Plus“ ein freundliches Ambiente. Zur farblichen Ausgestaltung des Innenraums inklusive der Seitenwand- und Deckenverkleidungen sowie der Bestuhlung stehen alle Farben und Stoffe aus der breiten Palette des Mannheimer Mercedes-Benz-Designstudios zur Verfügung. Die Sitze mit gangseitigen, abklappbaren Armlehnen lassen sich variabel verstellen. Sie können auf Wunsch mit Fußstützen, abklappbaren Tischen, Aschenbechern und Gepäcknetzen ausgestattet werden. Die in die Gepäckablagen integrierten Service-Sets über jedem Doppelsitz sind eine eigenständige Entwicklung speziell für den Tourino. Darin integriert sind zwei individuell einstellbare Luftdüsen und Leseleuchten, eine Reisebegleiter-Ruftaste sowie Lautsprecher.
Für ein angenehmes Reiseklima bei hochsommerlichen Temperaturen sorgt die beim Mercedes-Benz Tourino serienmäßig eingebaute Aufdach-Klimaanlage mit 22 kW Leistung, die harmonisch in das Gesamtdesign des Fahrzeugs integriert wurde. Ebenfalls serienmäßig verfügt der Mercedes-Benz Tourino über eine leistungsstarke Konvektoren-Heizung und einen Heizung im Bugschrank. Dazu kommen zwei elektrisch betätigte und als Notausstieg konzipierte Dachluken sowie ein aufwändiges, zugfreies Lüftungssystem. Auf Wunsch steht eine Zusatzheizung zur Verfügung. Ob Klimaanlage, Konvektoren-Heizung oder Service-Sets mit Lautsprechern und Leseleuchte – im Innenraum kann sich der Tourino durchaus mit einem großen Reisebus messen.
Cockpit noch ergonomischer gestaltet, mehr Ablagen
Die luxuriöse Ausstattung des Innenraums umfasst auch einen ergonomisch günstig ausgestatteten Fahrer-Arbeitsplatz mit einem Komfort-Schwingsitz. Die neu gestaltete, cockpitartig ausgeformte und mit „Soft-Touch“-Oberfläche ausgeführte Instrumententafel entspricht modernsten ergonomischen Erkenntnissen und schafft so die Grundlage für ein sicheres, entspanntes Fahren. Die Gestaltung der Armaturenanlage entspricht jetzt den großen Omnibussen mit Mercedes-Stern. Analog dazu sind Tasten und Schalter jetzt noch griffgünstiger angeordnet. Das Mikrofon für den Fahrer ist nun komfortabel in den Sitz integriert worden.
Alle Anzeigen sind blendfrei in Durchlicht-Technik gestaltet. Die groß dimensionierte, einteilige Windschutzscheibe aus leicht getöntem Sicherheits-Verbundglas sorgt zusammen mit den elektrisch beheiz- und verstellbaren Außenspiegeln stets für gute Sichtverhältnisse rundum.
Zudem können je nach Einsatzzweck ein Navigationssystem und/oder eine Radio-, DVD- und TV-Videoanlage installiert werden. Für die Unterhaltung und Information der Fahrgäste ist zudem ein elektrisch klappbarer LCD-Flachbildschirm im Vorbau erhältlich. Zugunsten einer besseren Sicht ist die Bildschirm-Diagonale des Monitors von 12,1 Zoll auf 15 Zoll gewachsen.
Geräumiger und gut nutzbarer Gepäckraum
Der durchgehende Kofferraum bietet ein Volumen von 4,1 m³ und kann beidseitig über je zwei Schwenkklappen schnell und bequem beladen werden. Zugunsten einer leichteren Bedienung wurde der Öffnungswinkel der Klappen jetzt von 126 Grad auf 150 Grad vergrößert. Auf Wunsch können die Kofferraumklappen auch mit einer Hubkinematik ausgerüstet werden. Das große Gepäckvolumen und gute Durchlade-Möglichkeit auch für große, sperrige Gepäckstücke in Verbindung mit der Einbaulage des Motors im Heck unterscheiden den Mercedes-Benz Tourino klar und eindrucksvoll von konventionellen Midi-Reisebus-Konzepten, die auf Lkw-Fahrgestellen mit Frontmotor basieren.
Neu: deutlich mehr Zuladung durch andere Hinterachse
Der Mercedes-Benz Tourino verfügt über einen modernen und nach dem neuesten Stand der Technik ausgelegten Antriebsstrang, der mit einer Reihe von Innovationen glänzt. Neben dem Heckmotor steht eine für den Tourino völlig neu entwickelte Vorderachse mit Einzelrad-Aufhängung zur Verfügung. Neu ist auch die Hinterachse Mercedes-Benz HO4 mit 9,44 t zulässiger Achslast statt 8,5 t beim bisherigen Aggregat. Damit ist eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts auf nunmehr 13,14 t möglich. Dies erhöht die Nutzlastreserven beträchtlich und macht praxisgerechte Zusatz-Ausstattungen wie eine Skibox bei voller Bestuhlung oder die Beförderung eines zwei Tonnen schweren Anhängers (zum Beispiel für Fahrräder) möglich.
Umfassende Sicherheits-Ausstattung
Vor allem die Sicherheit wurde bei der Entwicklung des Midi-Reisebusses Mercedes-Benz Tourino groß geschrieben. Wichtige Elemente der aktiven Sicherheit sind unter anderem die elektronisch geregelte Bremsanlage EBS mit Scheibenbremsen rundum und, darin integriert, die serienmäßige Antriebs-Schlupf-Regelung ASR sowie das Anti-Blockier-System ABS. Die pneumatisch betätigten Scheibenbremsen neuester Generation mit integriertem serienmäßigem Bremsassistent (BA) sprechen sensibel an und bieten eine hohe und gleichmäßige Bremswirkung an allen Rädern. Wie alle aktuellen Reisebusse von Mercedes-Benz ist auch der Midi-Reisebus Tourino serienmäßig mit ESP ausgestattet. Zusätzlich ist der Mercedes-Benz Tourino ebenfalls bereits in der Serienausstattung mit einem Voith-Retarder des Typs VR 123 versehen.
Stärker, sparsamer, sauberer: Euro 4-Motoren mit Blue-Tec-Dieseltechnologie
Der Midi-Reisebus Tourino wird vom stehend im Heck eingebauten Sechszylinder-Turbodiesel OM 926 LA mit 7,2 l Hubraum angetrieben. Neu ist die Verwendung von Blue-Tec-Dieseltechnologie mit SCR-Katalysator zur Erfüllung der EU-Abgasrichtlinie Euro 4. Damit einhergegangen ist eine spürbare Leistungssteigerung des Motors. Er steht nun mit einer Motorleistung von 210 kW/286 PS bei 2 200/min zur Verfügung. Das maximale Drehmoment beträgt 1 120 Nm bei unverändert 1 200 – 1 600/min. Auch dieser Euro 4-Motor mit Blue-Tec-Dieseltechnologie zeichnet sich nicht nur durch sauberere Abgase, sondern aufgrund seiner optimierten Verbrennung auch durch einen spürbar geringeren Kraftstoffverbrauch aus.
Die Kraftübertragung erfolgt unverändert über das vollsynchronisierte Sechsgang-Schaltgetriebe G 85-6 von Mercedes-Benz. Für die Antriebsachse stehen zwei unterschiedliche Achsübersetzungen von i = 3,909 (Serie) und i = 4,300 für alle denkbaren Anforderungsprofile in europäischen Gefilden zur Wahl. Die Einbaulage des Motors im Heck des Midi-Reisebusses trägt zu einem erheblich geringeren Geräuschniveau im Innenraum bei, als dies bei den sonst in diesem Omnibus-Segment üblichen Frontmotor-Konstruktionen der Fall ist.
Die markentypisch hohe Wertbeständigkeit und Lebensdauer ist auch beim Mercedes-Benz Tourino unter anderem dank eines umfassenden Korrosionsschutz- und Lackier-Konzepts mit partieller KTL-Grundierung sichergestellt. Der Komplett-Reisebus wird - wie alle anderen Mercedes-Benz-Omnibusse auch - in allen westeuropäischen Ländern über das europäische Mercedes-Benz-Vertriebsnetz der EvoBus GmbH vertrieben. So kann auch der Midi-Reisebus Mercedes-Benz Tourino bei Bedarf in vollem Umfang auf die gewohnte und volle Kompetenz im Bereich der After-Sales-Dienstleistungen und der omnibusspezifischen Service-Angebote von Omniplus zurückgreifen.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen