Einzigartig bis heute: Vor zehn Jahren startete das Branchen-Informations-Center
Wörth
03.12.2010
  • 180 Komplettfahrzeuge: Vom Transporter bis zur schweren LKW-Baureihe
  • Fahrzeug- und Aufbau-Lösungen für fast alle Branchen
  • Probefahrten unter realen Einsatzbedingungen
  • Branchenevents
Wörth – Unter den Fuhrparkleitern von Transportunternehmen und Kommunen gilt das Branchen-Informations-Center im Mercedes-Benz Werk Wörth längst als Mekka der Nutzfahrzeug-Branche. Heute, zehn Jahre nach seiner Gründung, ist es weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt. Rund 13 000 Besucher jährlich zählt das BIC, wie es kurz genannt wird. Auf ca. 17 500 Quadratmeter zeigt Mercedes-Benz hier sein komplettes Nutzfahrzeug-Programm – vom Transporter bis zur schweren LKW-Baureihe in den verschiedensten Varianten und mit den unterschiedlichsten Aufbauten. Mit insgesamt 180 Komplettfahrzeugen bietet das BIC für nahezu jede Branche die optimale Lösung.
Präsentation von vier Branchenwelten
Die ganzjährig ausgestellten Fahrzeuge präsentieren sich in vier übergeordneten Branchenwelten, die auch die Auftritte von Mercedes-Benz bei großen internationalen Messen kennzeichnen:
  • Verteilerverkehr mit den Themen Lebensmittel-, Getränke-, Post- und Paketdienste, als auch Werkstatt- und Verkaufsfahrzeuge
  • Kommunalfahrzeuge zu den Themen Winterdienst, Entsorgung und Reinigung sowie Feuerwehrfahrzeuge
  • Baugewerbe zu den Themen Wechselsysteme, Betontransport- und Baustofffahrzeuge
  • Fernverkehr mit Sattelanwendungen bzw. Gliederzugkombinationen
Außerdem werden auch Spezialbranchen (Abschleppen und Bergen) sowie Lösungen für den Schwerlast-, Holz- und Autotransport als auch Tank- und Silofahrzeuge gezeigt.
Das Besondere am BIC: In aller Ruhe kann man sich hier jede Branchenlösung im Detail, jede Schweißnaht und jede Schraube ansehen. Dabei wird der Kunde nicht allein gelassen, wie der Leiter des Branchen-Informations-Centers Horst Schaub betont: „Während des Besuchs steht Ihnen ein speziell geschulter BIC-Kundenberater zur Seite. Er präsentiert und erklärt sowohl das Fahrzeug als auch den Aufbau im Detail.“
Vor zehn Jahren mit 21 Komplettfahrzeugen gestartet
Am 1. Juni 2000 öffnete das Branchen-Informations-Center seine Tore – damals mit 21 Branchenlösungen für Baugewerbe, Fern- und Verteilerverkehr. Mit an Bord waren 14 Aufbauhersteller (heute: über 70) und zehn Lieferanten (heute: 19) von Reifen, Bremsen, Getrieben, Achsen etc. Um die Kunden kümmerten sich neben BIC-Leiter Horst Schaub drei Berater, dazu kamen vier Mitarbeiter für Feuerwehrvorführungen und drei Mitarbeiter für Werksführungen. Heute zählt das BIC insgesamt 29 Mitarbeiter und die vor fünf Jahren eingeweihte 2400 Quadratmeter große Ausstellungshalle bietet ganzjährig eine ideale Präsentationssfläche. Es sind auch die Mercedes-Benz Dienstleister wie CharterWay, Fleetboard, MB-Bank, Service 24, TruckStore, TruckWorks und Zubehör in der Ausstellung präsent.
Einzigartig im BIC: Praxistests mit beladenen Fahrzeugen
Im BIC erleben die Kunden aber nicht nur das Neueste von Mercedes-Benz Nutzfahrzeugen, sie können auch die aktuellen Neuheiten der über 70 verschiedenen Aufbauhersteller sowie vieler Lieferanten genau unter die Lupe nehmen und vergleichen, was ihnen Zeit und Geld spart. Absolut einzigartig auf der Welt ist der hohe Praxisbezug des BIC. Denn anders als in Verkaufsräumen oder auf Messen können hier die Fahrzeuge auch getestet werden. Das heißt konkret: Probe- und Vergleichsfahrten unter realistischen Einsatzbedingungen mit beladenen Fahrzeugen.
Speziell für das Baugewerbe wurde 2003 zusätzlich ein Testgelände im 25 Kilometer entfernten Ötigheim erweitert, das für Baustellenfahrzeuge schwierigste Einsatzbedingungen bereit hält. Mehrmals im Jahr findet hier auch die traditionelle Kipperschau statt, zu der jeweils rund 50 Kunden eingeladen werden. Die Lkw-Typen Axor, Atego, Actros, Zetros und zusätzlich noch allradangetriebene Transporter demonstrieren dann mit verschiedenen Aufbaulösungen ihre Einsatzstärken. Zum BIC-Jahresprogramm gehören rund 50 weitere Veranstaltungstermine, an denen branchenspezifische Fahrzeug-Transportlösungen präsentiert werden und zum Test bereit stehen. Fester Bestandteil der Veranstaltungen sind auch, unter anderem, Fachvorträge zur aktuellen Fahrzeugtechnik sowie eine ausführliche Werkführung.
Tests und Probefahrten – egal, ob auf der Straße oder im Gelände – sind häufig das entscheidende Verkaufsargument. Und sollte es ein Kunde besonders eilig haben, hält BIC-Leiter Schaub eine ganz unkonventionelle Lösung parat: „Wenn Fahrgestell, Motorisierung, Aufbau und alle anderen Punkte den Wünschen eines Kunden genau entsprechen, kann er gern das Fahrzeug gleich mitnehmen.“
Suche
Presse-Ansprechpartner
Jürgen
Barth
Produktkommunikation Lkw / Unimog
Tel.: +49 711 17-52077
Fax: +49 711 17-91595
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen