Mit Sicherheit gut: Auszubildende aus dem Mercedes-Benz Werk Mannheim erhalten Auszeichnung
Mannheim
20.10.2011
  • Drei angehende Fertigungsmechaniker unter den Gewinnern des „Safety Award 2011“
  • Auszubildende präsentieren Schutzmaßnahmen und Konzepte zu mehr Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Offizielle Preisverleihung in Düsseldorf
Mannheim – Drei Auszubildende aus dem Mercedes-Benz Werk Mannheim haben mit ihrem Konzept für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz den Sprung in das „Safety Team 2011“ geschafft und den „Safety Award 2011“ gewonnen. Am gestrigen Mittwoch zeichnete die Firma 3M in Kooperation mit den Fachzeitschriften „Der Sicherheitsingenieur“ und „Der Sicherheitsbeauftragte“ in Düsseldorf insgesamt fünf Azubis aus. Der „Safety Award“ wird zum zweiten Mal verliehen und belohnt neue Ideen für den Arbeitschutz. So haben sich die drei Gewinner der EvoBus GmbH beispielsweise mit Sicherheitskleidung für Azubis, Ausbilder und Meister beschäftigt. Eine unabhängige Jury hat die Konzepte bewertet. Die fünf Gewinner bilden das „Safety Team 2011“.
„Das von unseren drei Gewinnern entwickelte Sicherheitskonzept bringt unseren neuen Azubis das wichtige Thema Arbeitschutz in der Fertigung auf sehr anschauliche Art näher. Wir sind stolz auf unsere Azubis, dass sie diese Auszeichnung erhalten haben und bedanken uns für ihr Engagement“, so Günther Linert, Ausbildungsmeister Fertigungsmechanik im Mercedes-Benz Werk Mannheim.
Unter zahlreichen qualifizierten Bewerbern haben sich Cüneyd Ersöz, Friedrich Grabus und Heike Ruf, Auszubildende des Berufsbildes Fertigungsmechaniker, für das „Safety Team 2011“ qualifiziert. Sie gehören nun zu den stolzen Gewinnern, die in Düsseldorf für ihre Ideen zum Thema Arbeitsschutz belohnt wurden. Die drei zukünftigen Fertigungsmechaniker sind im ersten Ausbildungsjahr bei der EvoBus GmbH im Werk Mannheim beschäftigt.
Die drei Auszubildenden haben sich darüber Gedanken gemacht, wie auch Kleinbetriebe und mittelständische Unternehmen das Thema Umwelt- und Arbeitsschutz sowie Ergonomie am Arbeitsplatz ansprechender vermitteln können. Die zukünfigen Busbauer aus dem Werk Mannheim haben ein Konzept mit Bildern und Videos entworfen, das insbesondere neue Auszubildende motivieren soll, sich mit dem Thema Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz vertraut zu machen. Die Bilder und Videos zeigen beispielsweise den richtigen Umgang mit Schweißgeräten, dazu zählt das Tragen von Schutzjacken, Schutzbrillen und Schutzhelmen. Wichtige Einweisungen und Unterweisungen zu Beginn des Arbeitsverhältnisses können dadurch lebendiger übermittelt werden und sollen sich besser in die Arbeitsweise der Auszubildenden einprägen.
Zurzeit beschäftigen die EvoBus GmbH und das Mercedes-Benz Motorenwerk Mannheim am Standort in einem gemeinsamen Ausbildungsbereich insgesamt 370 Auszubildende, die im Anschluss in den drei Produktionsbereichen Motoren, Gießerei und Omnibus eingesetzt werden. Damit ist der Standort einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Rhein-Neckar-Region.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Kathrin
Schnurr
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
Aggregatewerke/Produktionsplanung;
Werke Mannheim & Wörth
Tel.: +49 711 17-50326
Fax: +49 711 17-52006
Sebastian
Michel
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses, Werke Düsseldorf, Ludwigsfelde, Mannheim und Neu-Ulm
Tel.: +49 711 17-41560
Fax: +49 711 17-52006
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen