Pressemappe: Axor mit Mercedes Power-Shift
Aksaray
13.06.2007
Axor mit Mercedes Power-Shift:Vorteile für Fahrer und Unternehmer
  • Vollautomatisiertes Schaltgetriebe jetzt auch im großen Axor
  • Einsatzgerechtes Angebot mit 12 Gangstufen
  • „Turbobrake“ kann Retarder fallweise ersetzen
  • Neue Sicherheitssysteme lieferbar
Unmittelbar nach der Markteinführung des vollautomatisierten Schaltsystems „Mercedes Power-Shift“ im Mercedes-Benz Actros kommt das automatisierte 12-Stufen-Schaltgetriebe jetzt auch im Axor zum Einsatz. Ange­boten wird das Leichtbau­getriebe zunächst für die Axor Sattelzugmaschinen 1843, 1840 und 1836 mit 12-Liter-Motor und 428 PS/2100 Nm bis 360 PS/ 1850 Nm. Zu Beginn des kommenden Jahres werden auch die dreiachsigen 6x2-Fahrgestelle 2543 bis 2536 optional mit Mercedes Power-Shift lieferbar sein. Gegenüber der 16-Gang-Telligent Schaltung hat Mercedes Power-Shift einen Nutzlastvorteil von 50 kg, gegenüber der 9-Gang-Handschaltung sind es 40 kg.
Mehr Kundennutzen durch weiter verbesserte Wirtschaftlichkeit plus schnellere und komfortablere Schaltvorgänge sind wesentliche Stärken der neuen Getriebe­option. Dabei gehen die Vorzüge der leichten, weil im Drei-Gang-Grundgetriebe nicht syn­chronisierten Range-Split-Schaltbox Hand in Hand mit den Stärken des Mercedes-Benz Axor. Ausgelegt nicht zuletzt auf nutzlastsensible Einsätze, be­weist diese Fahrzeug­baureihe ihre Stärken besonders im schweren Verteiler­verkehr sowie in zeitlich wie räumlich begrenzten Fernverkehrsein­sätzen. Gera­de hier kommen die Vorzüge eines vollautomatisierten Schaltgetriebes, das auf Grund seiner Bauart überdies die Nutzlast verbessern kann, voll zum Tragen.
Obendrein bietet Power-Shift dem Fahrer eine Vielzahl praxisgerechter Zusatz-Fahrprogramme. Die abermals verbesserte Verfügbarkeit der Fahrzeuge durch minimierte Fehlbedienungsrisiken bringen automatisierte Schaltgetriebe seit ihrer ersten Markteinführung durch Mercedes-Benz vor mehr als 20 Jahren als wesent­liche Grundeigenschaft ohnehin mit sich. Zusammen genommen profitieren mithin sowohl Transportunternehmer als auch Fahrer von der neuen Getriebeoption im Mercedes-Benz Axor.
Axor-exklusiv – die „Turbobrake“
Eine Exklusiv-Option im Axor ist die „Turbobrake". Sie erweitert auf Wunsch die serienmäßige Dauerbremse und kann im Bereich über 2.000 Motorumdrehungen mit 450 Kilowatt (612 PS) verschleißfreier Dauerbremsleistung in vielen Fällen einen schwereren und teureren, Sekundärretarder ersetzen. Gegenüber diesem hat die Turbobrake einen Nutzlastvorteil von 80 kg.
Zur Sicherheit – Telligent Assistenz-Systeme für den Axor-Fahrer
Damit Unfälle aktiv verhütet werden können, bietet Mercedes-Benz auch für den Axor eine Reihe dieser Sicherheitssysteme an. Sie helfen dem Fahrer dabei, kritische Situationen zu meistern. Dazu zählen die Telligent Stabilitätsregelung, der Telligent Spurassistent und der Telligent Abstandsregeltempomat sowie die Wankregelung für zwei- und drei­achsige Pritschenwagen.
Ihr Presse-Kontakt
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen