Mercedes-Benz Atego 1224 Steinrestaurierung im Auftrag der Königin
Stuttgart/Bamberg
24.08.2011
  • Flexibel, komfortabel und effizient
  • Viele Varianten, niedrige Emissionswerte
  • Stabil und ergonomisch – ideal für echte Herausforderungen in der Steinrestaurierung
Stuttgart/Bamberg – Auf ihn kann man sich verlassen: Der Atego mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 bis hin zu 16 Tonnen gilt als Fahrzeug des Vertrauens. Seine Wendigkeit und kompakten Außenmaße haben sich auch in der Steinrestaurierung bewährt. Enge Gassen in historischen Stadtkernen sind für den Allrounder kein Problem. Das schätzt auch das Bamberger Unternehmen Steinerestaurierung Bauer-Bornemann GmbH.
Gerade bei engen Baustellen wie derzeit in Amsterdam und München wird die Wendigkeit des Atego 1224, der sich seit März 2011 im Einsatz des Bamberger Unternehmens befindet, geschätzt. Er holt dort unrestaurierte Steine und Figuren, die bis zu 2 Tonnen wiegen können, ab und transportiert sie zur Werk­statt nach Bamberg. Dort werden sie restauriert und nach einigen Wochen wieder zum historischen Bauobjekt gebracht.
Im Auftrag der Königin
Den Auftrag aus Amsterdam erhielt das renommierte Unter­nehmen Bauer-Bornemann von der niederländischen Königin Beatrix vor rund zwei Jahren. Das königliche Schloss zu Amsterdam – genannt „Dam“ - wird im Auftrag der Monarchin derzeit restauriert. Ulrich Bauer-Bornemann: „Ich bin dauernd auf Achse zwischen Amsterdam und Bamberg.“ Die Fassaden des großen Barockschlosses sind eine echte Herausforderung. Mit dem Atego transportiert Bauer-Bornemann insbesondere die Figuren, welche das Schloss zieren, während Mitarbeiter, Gepäck und Werkzeuge mit den Transportern von Mercedes-Benz befördert werden.
Ein weiteres spektakuläres Projekt von Bauer-Bornemann: die Frauenkirche in München. Den Turm hat man dort gerade eingerüstet. Im Sommer 2012 soll seine Restaurierung ab­geschlossen sein. Oder das kurfürstliche Schloß zu Mainz. Auch hier dient der Atego mit Kranaufbau von Palfinger als ideales „Werkzeug“. Er holt die Steine aus zehn Meter Höhe sicher herunter auf seine Ladepritsche und transportiert sie zur Werkstatt nach Bamberg. Nach einigen Wochen sind die historischen Schätze wieder zuverlässig in Mainz montiert.
Das Bamberger Unternehmen beschäftigt 70 Mitarbeiter, aus­schließlich anerkannte Experten. In der geräumigen Werkstatt – einer Halle von 1500 m² – sind Werkzeuge, Geräte und Materialien für hochwertige Restaurierung vorhanden. Alle nötigen Transportaufgaben werden dank des Fuhrparks von Mercedes-Benz – zu dem auch 15 Vito und ein Sprinter gehören – zuverlässig ausgeführt.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Jürgen
Barth
Produktkommunikation Lkw / Unimog
Tel.: +49 711 17-52077
Fax: +49 711 17-91595
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen