Mercedes-Benz auf der IAA 2011: Premierenfeuerwerk in Frankfurt
Stuttgart
13.09.2011
Mercedes-Benz Concept B-Class E-CELL PLUS - So fährt die neue Kompaktwagenfamilie in die Zukunft: Mercedes-Benz präsentiert Elektroauto mit Range Extender
Mit dem Concept B-Class E-CELL PLUS präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA 2011 in Frankfurt sein erstes Elektrofahrzeug mit Range Extender. Die Kombination aus einem Elektroantrieb mit einem Benzinmotor sorgt für bestmögliche Alltags- und Langstreckentauglichkeit. Als Energiespeicher kommt eine Lithium-Ionen Batterie der Deutschen Accumotive zum Einsatz, die bis zu 100 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren ermöglicht. Dank des zusätzlichen Dreizylinder-Ottomotors summiert sich die Gesamtreichweite des Concept B-Class E-CELL PLUS auf bis zu 600 km. Das auf der IAA 2011 vorgestellte Konzeptfahrzeug gibt einen Ausblick auf die Serieneinführung im Jahr 2014. Damit ergänzt Mercedes-Benz die Familie der Elektrofahrzeuge um ein universell einsetzbares batterieelektrisches Fahrzeug mit Range Extender.
Mit dem seriennahen Concept B-Class E-CELL PLUS erweitert Mercedes-Benz sein Elektroauto-Portfolio um ein voll alltagstaugliches Kompaktmodell mit einer Gesamtreichweite von bis zu 600 Kilometern. Damit ist das Elektrofahrzeug auch für Langstreckenfahrten bestens gerüstet und bietet seinem Fahrer uneingeschränkte Mobilität. Möglich macht das die Kombination eines kraftvollen Elek­troantriebs, der eine Spitzenleistung von 100 kW und eine Dauerleistung von 70 kW entwickelt, mit einem 50 kW starken Ottomotor. Dieser übernimmt eine Doppelfunktion: Bei niedrigen Geschwindigkeiten lädt er über einen Generator die Batterie während der Fahrt. Bei höheren Geschwindigkeiten – zum Beispiel auf längeren Autobahnetappen – fungiert er zusätzlich als Fahrmotor, der zusammen mit dem Elektromotor über ein neu entwickeltes Automatikgetriebe auf die Vorderräder wirkt.
Rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei kommt der Concept B-Class E‑CELL PLUS bis zu 100 Kilometer weit. So lassen sich mehr als 80 Prozent der täglichen Fahrten problemlos abdecken. Die Gesamtreichweite von bis zu 600 Kilometern erlaubt zudem den Einsatz auf Langstrecken. Damit ist das Elektrofahrzeug mit Range Extender voll alltagstauglich und bringt den Fahrer, selbst bei entladener Batterie, jederzeit sicher ans Ziel. Im kombinierten Fahrbetrieb stößt das Fahrzeug 32 Gramm CO2 pro Kilometer aus.
„Der Concept B-Class E-CELL PLUS zeigt, dass unsere neue Kompaktwagenfamilie bestens für die Zukunft gerüstet ist. Die Variante eines batterieelektrischen Fahrzeugs mit Range Extender ergänzt die Palette an alternativen Antriebskonzepten von Mercedes-Benz“, so Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstandes des Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „Mit diesem innovativen und hochflexiblen Konzept erfüllen wir den Wunsch unserer Kunden nach emissionsfreiem Fahren auf der einen und großer Reichweite auf der anderen Seite.“
Das Fahrzeugkonzept – Das Beste aus zwei Welten
Das Concept B-Class E-CELL PLUS ist ein voll alltagstaugliches Elektrofahrzeug, das das Beste aus zwei Welten verbindet: rein elektrisches Fahren und das Fahren mit einem bewährten Hightech-Verbrennungsmotor. In Kombination erlaubt dieses Antriebskonzept Langstreckenfahrten, die bisher nur rein verbrennungsmotorisch oder bei Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle möglich sind. Die beiden Antriebsaggregate sind äußerst kompakt und finden zusammen mit dem Getriebe und dem Generator als Einheit vorne im Motorraum ihren Platz. Die leistungsstarke Lithium-Ionen Batterie und der Kraftstofftank befinden sich in einem speziell für alternative Antriebe entwickelten Zwischenboden unterhalb des Fonds, dem sogenannten „Energy Space“. Dort können für andere Antriebsvarianten beispielsweise auch Gas- oder Wasserstofftanks untergebracht werden.
Intelligente Steuerung des Antriebs für uneingeschränkte Mobilität
Die intelligente elektronische Steuerung des Concept B-Class E-CELL PLUS gewährleistet ein perfektes Handling in jeder Fahrsituation. Das Zu- oder Abschalten des Verbrennungsmotors erfolgt vollautomatisch und ist für den Fahrer nicht spürbar. Elektro- und Verbrennungsmotor arbeiten so intelligent zusammen, dass die Antriebseinheit bei jeder Fahrsituation in Sekundenbruchteilen stets den verbrauchsgünstigsten Modus wählt – beim „Stop and Go“ in der Stadt ebenso wie beim zügigen Fahren über Land. Abhängig vom Ladezustand der Batterie gibt es grundsätzlich zwei Betriebszustände mit dem Concept B-Class E-CELL PLUS:
  • Verfügt die Batterie über ausreichend Energie, fährt das Fahrzeug rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei. Aufladen lässt sich der Energiespeicher über jede konventionelle Haushaltssteckdose. Natürlich ist mit dem Fahrzeug auch eine Schnellladung möglich. Damit kann eine Ladezeit im Bereich einer Stunde erreicht werden.
  • Unterschreitet der Ladezustand der Batterie eine bestimmte Grenze, so schaltet sich der Verbrennungsmotor zu („Range Extender Betrieb“). Die große Reichweite im „Range Extender Betrieb“ gewährleistet, dass das Fahrzeug selbst bei entladener Batterie immer sicher ans Ziel gelangt. Auch die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h in ca. 11 Sekunden sowie die Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h können in jedem Betriebszustand erreicht werden. Um jederzeit einen möglichst effizienten Betrieb zu gewährleisten, sind – abhängig von der Geschwindigkeit – zwei Varianten möglich:

    Unterhalb einer Geschwindigkeit von rund 60 km/h übernehmen der Verbrennungsmotor und der Generator die Stromerzeugung an Bord („serieller Betrieb“). Der Verbrennungsmotor wird in diesem Fall im verbrauchsoptimalen Zustand betrieben.

    Bei einer Geschwindigkeit über 60 km/h übernimmt der Verbrennungsmotor zusammen mit dem Elektromotor direkt die Rolle des „Antreibers“ („paralleler Betrieb“) über die Vorderachse. Eine mögliche Überschussleistung des Verbrennungsmotors wird zum Laden der Batterie sowie für die Versorgung der Nebenaggregate genutzt.
In einem speziell für alternative Antriebe von Mercedes-Benz weiter-entwickelten Doppelbodenkonzept unter dem Fond des Fahrzeugs, dem sogenannten „Energy Space“, ist der Energiespeicher platziert. Bei ihm handelt es sich um eine moderne, besonders leistungsstarke automobil-spezifische Lithium-Ionen Batterie. Sie stammt aus der Produktion der Deutschen Accumotive GmbH & Co. KG, einem Joint Venture von Daimler und Evonik.
Über die im hinteren Stoßfänger integrierte Ladebuchse und den 3,3-kW-Bord­lader kann die Batterie an jeder normalen Haushaltssteckdose oder einer öffentlichen Ladestation geladen werden.
Über die sogenannte Vehicle Homepage wird bei Serieneinführung zudem eine komfortable Fernabfrage und Fernkonfiguration des Fahrzeugs möglich sein. Der Fahrer kann dann über das Internet mit seinem PC oder Smartphone bequem auf sein Fahrzeug zugreifen. So lässt sich beispielsweise der aktuelle Ladezustand der Lithium-Ionen Batterie abfragen oder die momentane Reichweite des Fahrzeugs auf einer Landkarte anzeigen. Ein weiteres Feature ist das Smart Charging. Der Kunde wählt einen gewünschten Zeitpunkt des Fahrtbeginns und das System sorgt für eine voll aufgeladene Batterie und falls gewünscht für eine Vorklimatisierung zu diesem Zeitpunkt. Abgerundet wird das Angebot der Vehicle Homepage durch weitere Komfortfunktionen, wie zum Beispiel einen Routenplaner speziell für Elektrofahrzeuge.
Komfort und Sicherheit auf höchstem Niveau
In punkto Sicherheit und Komfort erfüllt der Concept B-Class E-CELL PLUS die hohen Mercedes-Benz Ansprüche in jeglicher Hinsicht. So verbindet das Fahrzeug kompakte Außenabmessungen mit einem großzügigen und variablen Innen- und Gepäckraum. Fünf vollwertige Sitzplätze machen es zum Allround-Elektro­auto für Familie, Freizeit und Fahrspaß. Die neue elektromechanische Lenkung und eine gesteigerte Fahrdynamik sorgen für kultivierte Sportlichkeit im Bereich der Elektromobilität. Auffälliges Merkmal des Concept B-Class ist die kupferfar­bene Liniengrafik, die das Fahrzeug akzentuiert und ihm Dynamik im Auftritt verleiht. Im Interieur wurden hochwertiges schwarzes Nappa-Leder sowie kupferfarbene Doppelkappnähte verwendet.
Auch bei den aktiven und passiven Sicherheitsfeatures steht das Konzeptfahrzeug seinen Verwandten in nichts nach. Wie bei allen Modellen der neuen Kompaktwagengeneration verfügt auch der Concept B-Class E-CELL PLUS über den neuen Bremsassistenten COLLISION PREVENTION ASSIST, ein Assistenzsys­tem, das in Zukunft hilft, Auffahrunfälle zu vermeiden. Zudem wird die B-Class E-CELL PLUS im Zuge der Demokratisierung der Sicherheit eine Reihe weiterer Assistenzsysteme aufweisen, die aus den größeren Baureihen übernommen werden. Dazu gehören:
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent
  • Totwinkel-Assistent und Spurhalte-Assistent
  • Attention Assist (Serienausstattung)
  • Geschwindigkeitslimit-Assistent (Schildererkennung)
  • Aktiver Park-Assistent
  • Hold-Funktion der Bremse (Serienausstattung bei 7G-DCT)
  • Berganfahrhilfe Hill-Hold-Funktion
  • LINGUATRONIC
  • Rückfahrkamera
  • PRE-SAFE® (erstmals in dieser Fahrzeugklasse)
Damit setzt das Concept B-Class E-CELL PLUS im Segment der kompakten Elektrofahrzeuge neue Maßstäbe hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Agilität.
Technische Daten
FAHRZEUGDATEN
 
Sitzplätze
5
E-Motor (Maschinentyp)
Permanenterregte Synchronmaschine
Spitzenleistung (kW/PS)
100/136**
Dauerleistung (kW/PS)
70/95**
Höchstgeschwindigkeit (km/h)
150**
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h (s)
11,0**
CO2-Emission (g/km)
32**
Reichweite (km)(NEFZ)
100 rein elektrisch** bis zu 600 kombiniert**
Range Extender
 
Verbrennungsmotor
3-Zylinder-Turbo-Benziner
Hubraum (l)
1,0 Turbo
Leistung (kW)
50 bei 3500 U/min**
Batterie
 
Batterietechnologie
Lithium-Ionen
** Vorläufige Werte
Ihr Presse-Kontakt
Matthias
Brock
Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-91404
Fax: +49 711 17-94365
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen