AMG Kundensportteam belegt Platz zwei bei den ADAC GT Masters: Erfolgreicher Saisonauftakt für den SLS AMG GT3 bei den ADAC GT Masters
Oschersleben / Nürburgring (D)
01.04.2012
  • Götz / Asch auf Platz zwei bei den ADAC GT Masters in Oschersleben
  • Team Black Falcon erringt Platz sechs bei VLN-Auftaktrennen
Oschersleben / Nürburgring (D) – Der SLS AMG GT3 hat das erste Wochenende den diesjährigen ADAC GT Masters mit einem zweiten Rang beendet. Vier Fahrzeuge schafften beim Sonntagsrennen in der Motorsport Arena Oschersleben den Sprung unter die ersten Sieben. Dabei lieferten sich Maximilian Götz / Sebastian Asch im Flügeltürer des Kundenteams kfzteile24 MS RACING Team bis zum Ende ein spannendes Zehntelsekunden-Duell um den Sieg.
Die SLS AMG GT3 von Maximilian Buhk / Andreas Simonsen (HEICO Junior Team) sowie Dominik Baumann / Hari Proczyk und Kenneth Heyer / Christiaan Frankenhout (jeweils HEICO Motorsport) fuhren auf die Positionen fünf, sechs und sieben. Sie zogen für einen Großteil des einstündigen Rennens im Formationsflug ihre Bahnen. Alexandros Margaritis / Lance David Arnold (SCHÖNER WOHNEN Polarweiss Team HEICO) wurden Zehnte, während der SLS AMG GT3 von Seyffarth Motorsport mit Jan Seyffarth und Geburtstagskind Maximilian Mayer das Ziel auf Rang 15 erreichte. Erik Janis / Jan Stovicek (HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM) belegten Rang 25, Florian Stoll / Daniel Dobitsch (kfzteile 24 MS RACING Team) wurden 28.
Auch beim Auftaktrennen am Samstag sahen Götz / Asch wie sichere Kandi-daten auf eine Topplatzierung aus, nachdem sie im ersten Qualifying die zweite Startposition erobert hatten. Ein unverschuldeter Dreher in der ersten Kurve warf den schwarzen Mercedes AMG mit der Startnummer 5 jedoch weit zurück, er wurde am Ende noch 30. Mit Platz neun schafften Buhk / Simonsen im SLS AMG GT3 des HEICO Junior Teams den Sprung in die Top 10. Hari Proczyk / Dominik Baumann (HEICO Motorsport) wurden Zwölfte, Alexandros Margaritis / Lance David Arnold (SCHÖNER WOHNEN Polarweiss Team HEICO) 18., Jan Seyffarth / Maximilian Mayer (Seyffarth Motorsport) 21., Christiaan Frankenhout / Kenneth Heyer (HEICO Motorsport) 24., Florian Stoll / Daniel Dobitsch (kfzteile 24 MS RACING Team) 25. und Erik Janis / Jan Stovicek (HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM) 26.
Maximilian Götz: „Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis. Gestern haben wir leider etwas Pech gehabt, das konnten wir heute wieder ausgleichen. Das Team hat einen tollen Job gemacht und der SLS AMG GT3 lief das ganze Wochenende über super.“
Harald Böttner, Teamchef kfzteile 24 MS RACING Team: „Vom Resultat her sind wir mit dem Saisonauftakt natürlich sehr zufrieden. Ein erster Platz lag für uns in Reichweite. Wir haben zum Schluss alles versucht, wollten dann aber auch kein unnötiges Risiko mehr eingehen. Unterm Strich sind wir extrem happy.“
Nürburgring, 1. Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft
Mit Platz sechs ist der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 in die neue Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gestartet. Das Team Black Falcon hatte das 4-Stunden-Rennen mit den Fahrern Sean Edwards / Manuel Metzger / und Ralf Schall von Platz acht in Angriff genommen und konnte auf der legen-dären Nordschleife zeitweilig die Führung übernehmen. Das Auftaktrennen wurde jedoch von wechselhaften Witterungsbedingungen gekennzeichnet: Kurz vor Halbzeit einsetzender Regen und immer dichter aufziehender Nebel führten aus Sicherheitsgründen noch vor der Drei-Stunden-Marke zum vorzeitigen Abbruch. Dies kam für den Flügeltürer mit der Startnummer 2, der als einer der ersten aus der Spitzengruppe gerade seinen dritten Boxenstopp absolviert hatte, zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt und verhinderte ein besseres Resultat.
Ein Top-10-Ergebnis hatte auch das zweite Auto des am Nürburgring beheimate­ten AMG Kundensportteams Black Falcon im Blick. Der SLS AMG GT3 von Stephan Rösler / Hannes Plesse / Christian Bracke / Sean Edwards konnte sich von der 24. Startposition bis auf Rang elf vorarbeiten, als wenige Minuten vor dem Rennabbruch ein Unfall im Streckenabschnitt „Hohe Acht“ das Quartett auf die 17. Position zurückwarf.
Das Team ROWE RACING erreichte das Ziel mit dem SLS AMG GT3 von Marko Hartung / Michael Zehe / Mark Bullitt auf Rang 20. Das zweite Fahrzeug von Thomas Jäger / Klaus Graf / Alexander Roloff schied aus technischen Grün-den nach elf Runden aus.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen