Perfekter Saisonauftakt für AMG Kundensport: Dreifacherfolg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai
Dubai (VAE)
14.01.2012
  • Team Abu Dhabi Black Falcon gewinnt erstes Marathon-Rennen des Jahres
  • Flügeltürer von Heico Motorsport belegen Platz zwei und drei
  • Gravity Charouz Racing komplettiert das Ergebnis auf Rang sieben
Dubai (VAE) – Beim 24-Stunden-Rennen von Dubai (12. bis 14. Januar 2012) gelang dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ein souveräner Dreifacherfolg. Den Sieg holte sich das Team Abu Dhabi Black Falcon mit Thomas Jäger (GER), Sean Edwards (ENG), Jeroen Bleekemolen (NED) und Khaled Al Qubaisi (UAE). Nach einem neuen Distanz-Rekord von 628 gefahrenen Runden fuhr Schlussfahrer Al Qubaisi den Flügeltürer mit der Startnummer 3 über die Ziellinie. Der erste Platz war gleichzeitig der erste Sieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 bei einem 24-Stunden-Rennen.
Als Zweiter mit zwei Runden Rückstand kam der erste Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von HEICO Motorsport ins Ziel. Am Steuer des Fahrzeugs mit der Startnummer 6 wechselten sich Maximilian Buhk (GER), Christiaan Frankenhout (NL), Max Nilsson (SWE), Andreas Zuber (AUT) und Bernd Schneider (GER) ab. Schneider, der fünffache DTM-Champion und AMG Markenbotschafter kam im Rahmen des AMG Customer Sports Fahrersupports zu einem Doppeleinsatz bei HEICO Motorsport. Im Schwesterauto des Teams mit der Startnummer 16 fuhr er an der Seite von Kenneth Heyer (GER), Andreas Simonsen (SWE) und Rodolfo Gonzalez (VEN). In einem dramatischen Finish konnte Schlussfahrer Simonsen einen knappen Vorsprung ins Ziel retten und mit dem dritten Platz den Dreifacherfolg sicherstellen.
Ebenfalls in der Spitzengruppe beendete der vierte der vier angetretenen SLS AMG GT3 das Rennen. Das Team von Gravity Charouz Racing mit Vincent Radermecker (BEL), Loris de Sordi (BEL), Eric Lux (LUX), Gerard Lopez (ESP) und Tomas Enge (CZE) kam im Endklassement auf den siebten Rang und komplettierte damit den geschlossenen Erfolg für die Flügeltürer.
Das 24-Stunden-Rennen von Dubai war von Anfang an geprägt von einer souveränen Vorstellung aller vier Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Im Feld der 72 gestarteten Fahrzeuge gehörten die Flügeltürer von Beginn zu den Schnellsten. Nach zwei Stunden konnte der von Platz 15 ins Rennen gegangene SLS AMG GT3 von Abu Dhabi Black Falconzum ersten Mal die Führung erobern. Durch konstant schnelle Rundenzeiten etablierten sich auch die anderen drei Flügeltürer rasch in der Spitzengruppe.
Auch während der Nacht setzten die Teams des AMG Kundensportprogramms ihre größtenteils problemlose Fahrt über den 5,39 Kilometer langen Grand Prix Kurs mit unvermindert schnellen Rundenzeiten fort und wechselten sich zum Teil in der Führung ab. Nach dem ersten Renndrittel übernahm schließlich der Flügeltürer mit der Startnummer 3 die Führungsposition und gab diese bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr ab.
Thomas Jäger: „Das ist ein maximales Ergebnis für das Team Abu Dhabi Black Falcon. Es zeigt eindrucksvoll, wie leistungsfähig und zuverlässig der SLS AMG GT3 ist. Die Fahrerwechsel liefen perfekt und wir hatten – zugegebenermaßen – auch das nötige Quäntchen Glück: Wir waren in keine Kollisionen verwickelt, das ist keine Selbstverständlichkeit bei so vielen Fahrzeugen auf einer so kurzen Strecke. Mein Dank geht an das ganze Team für eine großartige Leistung.“
Marc Schramm, Black Falcon Geschäftsführer: „Wir sind nach Dubai gekommen, um zu gewinnen – das haben wir im Vorfeld angekündigt und durch eine starke Teamleistung auch eingelöst. Unsere Strategie war immer auf Konstanz ausgelegt und das ist wunderbar aufgegangen. Natürlich freut es mich auch, dass wir mit 628 Runden einen neuen Rekord aufgestellt haben. Danke an das ganze Team und natürlich an Mercedes-AMG und HWA für den Support.“
Bernd Schneider: „In der Nacht hatten wir zwar ein kleines Problem, weswegen wir ein paar Minuten in der Box standen. Ansonsten wäre vielleicht noch etwas mehr drin gewesen. Jetzt bin ich ehrlich gesagt durch meinen Doppeleinsatz etwas k.o. – aber der Erfolg wiegt das mehr als auf. Dass man Platz zwei und drei zugleich hat, passiert schließlich nicht jeden Tag. Glückwunsch auch an das Team Abu Dhabi Black Falcon zum verdienten Rennsieg.“
Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Das ist ein großartiger Erfolg! Vor allem vor dem Hintergrund, dass der Einsatz in Dubai erst das fünfte 24-Stunden-Rennen für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 war. Der heutige Dreifacherfolg ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit. Ich möchte mich ausdrücklich bei den Kundenteams, Fahrern und allen Beteiligten bedanken. Ich freue mich auf eine großartige Motorsport-Saison 2012!“
Erfolgreichster Neueinsteiger im Motorsportjahr 2011
Das diesjährige 24-Stunden-Rennen von Dubai läutete die zweite Rennsaison für den SLS AMG GT3 ein. In Premierenjahr 2011 avancierte der Flügeltürer rasch zum wohl erfolgreichsten Neueinsteiger des Motorsportjahres: 40 Exemplare des Rennfahrzeugs wurden seit März 2011 an internationale Kundenteams ausgeliefert, die damit Rennen auf vier Kontinenten bestritten und insgesamt 26 Rennsiege einfuhren. Als Krönung der sportlichen Erfolgsserie konnte Heico Motorsport mit seinen zwei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 die Teamwertung der FIA GT3 Europameisterschaft gewinnen – der erste Titel für den Flügel­türer in seiner ersten kompletten Rennsaison.
Das Rennfahrzeug: Performance und Sicherheit
Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ist die für den Kundensport konzipierte Rennversion des SLS AMG. Das für Sprint- und Langstreckenrennen ausgelegte Fahrzeug wird von Mercedes-AMG in enger Zusammenarbeit mit der HWA AG entwickelt und produziert. HWA ist im Auftrag und in steter Abstimmung mit Mercedes-Benz Motorsport für Entwicklung und Einsatz der AMG-Mercedes DTM-Teams verantwortlich. Der seriennahe SLS AMG GT3 zeichnet sich neben seiner sportlichen Performance vor allem durch ein vorbildliches Sicherheitsniveau aus, das gegenwärtig von keinem aktuellen GT3-Fahrzeug erreicht wird.
Suche
Presse-Ansprechpartner
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen