Eleganz schafft sich Raum: Das neue Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell
Stuttgart
12.10.2009
Aktive Sicherheit: Immer auf der Lauer
  • Hallo wach: Müdigkeits-Erkennung ATTENTION ASSIST
  • Nah und fern: DISTRONIC PLUS-Abstandsregelung
  • Stopp und go: PRE-SAFE®-Bremse mit autonomer Vollbremsung
Neben den bewährten Technologien ABS, ESP® und Bremsassistent tragen in der E-Klasse rund ein Dutzend neu- oder weiterentwickelter Fahrer-Assistenzsysteme dazu bei, Verkehrsunfälle zu vermeiden und die Unfallschwere zu vermindern. Wird eine Anhängevorrichtung bestellt, ist das T-Modell darüber hinaus serienmäßig mit Gespannstabilisierung ausgestattet. Diese ESP®-Zusatzfunktion kann kritische Pendelschwingungen des Gespanns über das Drehratensignal des Zugfahrzeugs erkennen. Mit Hilfe von radindividuellen Bremseingriffen am T-Modell wird dann der Fahrer bei der Entschärfung der Situation automatisch unterstützt.
Der Insassenschutz beginnt im neuen E-Klasse T-Modell bereits vor dem Unfall. Dafür sorgt die Mercedes-Erfindung PRE-SAFE®, die zur Serienausstattung gehört. Das System aktiviert bei erkannter Unfallgefahr vorsorgliche Schutzmaßnahmen, sodass Gurte und Airbags bei der Kollision ihre Schutzwirkung bestmöglich entfalten können. Diese Unfall-Früherkennung ist möglich, weil PRE‑SAFE® eine sinnvolle Synergie aus Aktiver und Passiver Sicherheit bildet: Es ist mit dem Bremsassistenten und dem Elektronischen Stabilitäts-Programm ESP® vernetzt, deren Sensoren typische, fahrdynamisch kritische Situationen erkennen können und millisekundenschnell entsprechende Informationen an die elektronischen Steuergeräte senden. Diese Sensordaten verwendet auch PRE-SAFE®.
Erstmals nutzt das System zudem auch die Informationen der Nahbereichs-Radarsensoren im vorderen Stoßfänger (Wunschausstattung), um im allerletzten Augenblick vor einem als unvermeidbar erkannten Unfall die vorderen Gurte straff zu ziehen und so die Belastungen von Fahrer und Beifahrer beim Crash zu vermindern. Der vorbeugende Insassenschutz wird beispielsweise bei Notbremsungen oder bei registrierter hoher Querbeschleunigung aktiv:
PRE-SAFE® bei Notbremsungen
PRE-SAFE® bei registrierter hoher Querbeschleunigung*
Die Gurte von Fahrer und Beifahrer werden mittels Elektromotoren gestrafft.
Die Seitenscheiben können vorn und hinten geschlossen werden.
Längseinstellung, Kissen- und Lehnenneigung des elektrisch einstellbaren Beifahrersitzes** können in eine unter Unfallbedingungen günstigere Position gebracht werden.
Das Schiebedach** kann geschlossen werden.
*zusätzlich zu den Maßnahmen bei Notbremsungen, **optional in Verbindung mit Memory-Paket
Auch in vielen anderen Sicherheitsbereichen ist die E-Klasse ein „denkender“ Partner, der dank Radar, Kameras und Sensoren sehen, reflexartig reagieren und selbstständig handeln kann. Hier die Fahrer-Assistenzsysteme auf einen Blick:
ABS
Serienmäßig: Sorgt dafür, dass die E-Klasse auch beim Bremsen lenkbar bleibt.
ESP®
Serienmäßig: Verringert das Schleuderrisiko und unterstützt den Fahrer beim Stabilisieren des Autos. Mit Gespannstabilisierung bei Anhängerkupplung.
Bremsassistent
Serienmäßig: Baut bei einer erkannten Notbremsung blitzschnell die maximale Bremskraftverstärkung auf.
 
Adaptives Bremslicht
Serienmäßig: Bei einer Notbremsung blinken die Bremsleuchten und warnen nachfolgende Autofahrer.
ATTENTION ASSIST
Serienmäßig: Kann durch Sensorsignale erkennen, wenn der Autofahrer müde wird, und ihn warnen.
Intelligent Light System
Auf Wunsch: Beinhaltet fünf auf typische Fahr- und Wettersituationen abgestimmte Lichtfunktionen: Landstraßenlicht Autobahnlicht Erweitertes Nebellicht Aktives Kurvenlicht Abbiegelicht
Adaptiver Fernlicht-Assistent
Auf Wunsch in Verbindung mit Intelligent Light System: Regelt die Lichtverteilung je nach Verkehrssituation. Erkennt das System entgegenkommende oder vorausfahrende beleuchtete Autos, blendet es die Scheinwerfer ab und passt die Leuchtweite kontinuierlich dem Abstand an, sodass der Scheinwerferkegel vor den Fahrzeugen endet. Die Reichweite des Abblendlichts kann sich auf bis zu 300 Meter erhöhen.
Spurhalte-Assistent
Auf Wunsch: Detektiert die Fahrbahnmarkierungen und warnt beim registrierten unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur. Der Spurhalte-Assistent basiert auf einer Kamera an der Innenseite der Frontscheibe, die deutliche Fahrbahnmarkierungen erkennen kann, indem sie Kontrastunterschiede zwischen dem Straßenbelag und den Begrenzungslinien auswertet.
 
Geschwindigkeitslimit-Assistent
Auf Wunsch: Kann mittels Kamera Temposchilder erkennen und zeigt das jeweils registrierte km/h-Limit im Display an.
Totwinkel-Assistent
Auf Wunsch: Überwacht mittels Radar den Bereich seitlich neben und hinter der E-Klasse und warnt, wenn er ein Fahrzeug im toten Winkel der Spiegel erkennt.
DISTRONIC PLUS
Auf Wunsch: Unterstützt den Fahrer mittels Radar, den gewünschten Abstand zum Vordermann zu halten und kann ihn warnen, wenn sich der Abstand sehr schnell verringert.
Bremsassistent PLUS
(als Bestandteil von DISTRONIC PLUS)
Auf Wunsch: Kann mittels Radar einen drohenden Auffahrunfall erkennen und die notwendige Bremsunterstützung zur Verhinderung des Auffahrunfalls zur Verfügung stellen, wenn der Fahrer bremst.
PRE-SAFE®-Bremse
(als Bestandteil von DISTRONIC PLUS)
Auf Wunsch: Bremst bei erkannter akuter Gefahr eines Auffahrunfalls die E-Klasse selbsttätig ab, wenn der Autofahrer nicht reagiert. Dies geschieht in zwei Stufen: Etwa 1,6 Sekunden vor dem berechneten Unfall - nach vorhergehender dreimaliger akustischer und optischer Warnung - nimmt das System eine autonome Teilbremsung mit rund 40 Prozent der maximalen Bremsleistung vor. Dadurch erhält der Fahrer ein weiteres spürbares Signal zu handeln. Betätigt er dann sofort die Bremse, steht sofort die Bremskraft zur Verfügung, die notwendig ist, um den Unfall zu verhindern. Handelt der Fahrer jedoch auch nach der Teilbremsung nicht, aktiviert die PRE-SAFE®-Bremse rund 0,6 Sekunden vor dem jetzt als unvermeidbar erkannten Aufprall die maximale Bremsleistung - und kann so die Aufprallschwere weiter deutlich vermindern.
 
Einparkhilfe
Auf Wunsch: Ultraschallsensoren vermessen die Länge von Parklücken beim Vorbeifahren; im Display erscheinen Hinweise für das zielgerichtete Einparken.
PRE-SAFE®
Serienmäßig: Wird eine akute Unfallgefahr registriert, werden vorsorgliche Schutzmaß-nahmen für die Insassen getroffen.
Ihr Presse-Kontakt
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Steffen
Schierholz
Baureihen C-, E,- CLS-Klasse
Tel.: +49 711 17-75852
Fax: +49 711 17790-44945
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen