Hamburger Oldies werden zukunftsfähig: Die „Roten Doppeldecker“ mit neuem Antrieb
Hamburg
30.04.2010
  • Umweltfreundliche Dieseltechnologie BlueTec von Mercedes-Benz
  • Über 90 Prozent weniger Abgas
  • Rund 15 Prozent weniger Dieselverbrauch und CO 2
Hamburg - Fast wäre es das Aus gewesen für die bei Hamburg–Touristen so beliebten Besichtigungsbusse. Denn die Behörden wollten den Fahrgastverkehr mit den dreißig Jahre alten Dieselmotoren in der Innenstadt künftig nicht mehr zulassen. Doch Marlis Schuster, Geschäftsführerin der Hamburger Stadtrundfahrt – Die Roten Doppeldecker GmbH, beschloss mit Unterstützung von Heinrich Schuster, Gründer des Traditionsunternehmens, die nostalgische Touristen­attraktion für die Zukunft zu rüsten und mit umweltfreundlichen Antrieben auszustatten. So sollen zwölf rote Doppeldecker des Typs MAN SD 200 bis zum Sommer 2010 mit umweltfreundlichen Mercedes-Benz-BlueTec-Motoren ausge­stattet werden. Das erste Fahrzeug wurde am 29. April 2010 in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem neuen Antrieb entsprechen die Roten Doppel­decker nicht nur der seit Ende 2009 geltenden Abgasnorm Euro 5 für Nutzfahr­zeuge, sondern erfüllen darüber hinaus auch den freiwilligen europäischen Standard EEV (Enhanced Environmently Friendly Vehicle). Die Busse können so künftig auch die grüne Feinstaubplakette erhalten. Ihre Abgaswerte liegen zum Beispiel um rund 95% bei Partikeln und 90% bei Stickoxiden niedriger als bei den bisherigen Antrieben. Wie Tests ergeben haben, sinkt gleichzeitig der Spritver­brauch um 15 %, und im genau gleichen Maß verringert sich auch die CO2–Emission. Bei einer Fahrleistung von rund 420.000 im Jahr bedeutet dies für Hamburg eine Entlastung von gut 70.000 kg CO2 pro Jahr.
Bei den neuen Antrieben handelt es sich um Mercedes-Benz-Motoren mit der BlueTec Dieseltechnologie. Der Sechszylinder-Dieselmotor mit 7,2 Liter Hubraum leistet 175 kW bei 2200 /min. Mit seiner Hochdruck-Einspritzanlage und elektronischem Motormanagement wird die Verbrennung optimiert und die Entstehung von Partikeln sowie der Kraftstoffverbrauch minimiert. Die Abgas­nachbehandlung mit dem SCR-System wandelt anschließend die Stickoxide in unschädliche Luftbestandteile um. Die Dieseltechnologie BlueTec von Mercedes-Benz hat sich in rund 300.000 Lkw und Omnibussen bewährt und wird derzeit auch in USA und Japan eingeführt.
Die neuen Motoren werden in den roten Doppeldeckern mit neuen Voith DIWA Automatgetrieben des Typs 851.3E kombiniert. Das Prinzip des Differenzial­wandlers reduziert die Zahl der Schaltungen um bis zu 50%, so dass für Fahrgäste und Fahrer ein Höchstmaß an Fahrkomfort bei der Stadtbesichtigung erzielt wird. Eine der Herausforderungen für die Ingenieure war es, das technische Konzept des hochmodernen Antriebs mit Abgasnachbehandlung, SCR-Katalysator, AdBlue-Versorgung etc. mit dem Fahrzeugkonzept der Oldtimer in Einklang zu bringen. Dank der ausschließlichen Verwendung von Originalteilen aus der Serienfertigung heutiger Mercedes-Benz Fahrzeuge ist die Zukunft der Roten Doppeldecker auch hinsichtlich der Ersatzteilversorgung langfristig gesichert.
Die roten Doppeldecker sind bei Hamburg-Besuchern äußerst beliebt und werden jährlich von rund 250.000 Fahrgästen genutzt. Sie bieten je nach Ausführung 81- 86 Sitzplätze, davon 50 Plätze im Oberdeck. Mit seinem Schiebedach kann es bei Sonnenschein zu einem luftigen Cabrio umfunktioniert werden und gibt so noch mehr freien Blick auf Hamburger Attraktionen, seien es die berühmten St. Pauli Landungsbrücken, die historische Speicherstadt oder die Michaelis Kirche. An den 26 Haltestellen stehen die beliebten Doppeldecker jetzt auch mit umwelt­freundlichem Antrieb für die Stadtbesichtigung bereit.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen