Elektrisierender Start: car2go macht Amsterdam mobil
Amsterdam
26.10.2011
  • Unter Strom: 300 smart fortwo electric drive auf Amsterdams Straßen
  • Preiswert: 29 Cent pro Minute machen E-Mobilität für jeden erschwinglich
  • Pauschal: Neues Preismodell für car2go auch an anderen Standorten

Amsterdam – car2go geht den zukunftsweisenden nächsten Schritt in die urbane Mobilität von Morgen: Am 24. November nimmt in Amsterdam eine der weltweit größten, rein elektrisch angetriebenen Carsharing-Flotten den Betrieb auf. Mit insgesamt 300 smart fortwo electric drive können registrierte car2go Kunden dann kostengünstig und flexibel in der niederländischen Hauptstadt unterwegs sein. Die Elektrofahrzeuge sind nicht an feste Mietstationen gebunden und müssen bei Mietende auch nicht jedes Mal zwingend aufgeladen werden, da die Reichweite der Fahrzeuge rund 8 bis 10 mal höher ist, als die durchschnittlich während einer car2go Miete zurückgelegte Fahrtstrecke. Amsterdam wird weltweit die fünfte Stadt sein, in der car2go angeboten wird, jedoch die erste mit einer reinen Elektroflotte. In Verbindung mit den Ladestationen in Amsterdam, die ihren Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen beziehen, trägt die lokal emissionsfreie car2go Flotte dazu bei, die städtische Luftqualität zu verbessern und spart aufgrund der kompakten smart Zweisitzer wertvollen Platz im Zentrum der schönen Grachtenstadt. Der Start von car2go in Amsterdam wird durch die Einführung eines völlig neuen Preismodells ergänzt, das auch für bestehende und zukünftige car2go Standorte gelten wird.
"Die 300 weiß-blauen smart fortwo electric drive von car2go passen zum Bekenntnis Amsterdams, die städtische Luftqualität, insbesondere durch Reduzierung der verkehrsbedingten Emissionen, zu verbessern. Künftig bietet car2go auch in Amsterdam eine Alternative zum eigenen Auto und wir erhoffen uns, dass dadurch viele der bislang mit dem privaten PKW zurückgelegten Kilometer nun mit einem Elektroantrieb zurückgelegt werden“, so Eric Wiebes, Stadtrat für Verkehr, Transport und Luftqualität der Stadt Amsterdam. „Die Tatsache, dass alle Fahrzeuge von car2go lokal emissionsfrei unterwegs sind, ist eine gute Nachricht für die Stadt Amsterdam und auf lange Sicht auch für die Gesundheit ihrer Bürger. Ein weiterer Vorteil ist, dass car2go die Elektromobilität gleichzeitig stärker in die öffentliche Wahrnehmung rückt."
Die niederländische Hauptstadt ist nicht nur durch ihre Grachten, die zahlreichen Fahrräder und ihr ambitioniertes „Amsterdam Elektrisch“ Programm zum Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur bekannt, sondern auch für ihr effizientes öffentliches Verkehrsnetz sowie verschiedene Bike- und Carsharing-Programme, die von den Bewohnern gut angenommen werden. car2go stellt dazu keine Konkurrenz dar, sondern ergänzt das vorhandene Angebot durch die Bereitstellung eines Service für spontane und flexible individuelle Mobilität. Die Erfahrungen aus anderen Städten bestätigen dies und zeigen, dass car2go eine bessere Verteilung des städtischen Verkehrs unterstützen kann.
Für die 300 car2go und andere Elektrofahrzeuge stehen in Amsterdam momentan mehr als 250 Ladestationen im Stadtgebiet zur Verfügung, von denen die meisten zwei Anschlüsse bieten. Bis Ende 2012 soll sich die Zahl auf 1.000 Ladestationen erhöhen.
Emissionsfrei aber nicht emotionslos
Das Startdatum für car2go in Amsterdam ist der 24. November, interessierte Bürger können sich jedoch bereits jetzt online oder im neuen car2go Shop in der Oude Spiegelstraat 6a anmelden. Die Registrierung ist bis zum Startdatum kostenlos, danach müssen die Kunden eine einmalige Gebühr von 10 Euro zahlen, um ihre Mitgliedskarte zu erhalten.
car2go operiert in einem Gebiet von 80 km², das große Teile der Stadt abdeckt. Dieses Geschäftsgebiet liegt innerhalb des Autobahnrings, mit Ausnahme von Amsterdam Nord. Die Kunden sind während des Mietzeitraums in ihrem Aktionsradius nicht eingeschränkt, müssen jedoch das Fahrzeug bei Mietende in das Geschäftsgebiet zurückbringen. Ergänzend werden zusätzliche Sammelpunkte in Zuidas, Arena und IJburg eingerichtet, in denen das Abstellen der Fahrzeuge ebenfalls möglich ist. Die Fahrzeuge können innerhalb dieses Gebiets auf jedem öffentlichen Parkplatz oder auf einem von 36 speziell gekennzeichneten car2go Parkflächen in sechs „Q-Park“ Parkhäusern im Stadtzentrum abgestellt werden.
Bei Mietende müssen die Fahrzeuge zudem nicht zwingend aufgeladen werden. Nur wenn die Batteriekapazität (Ladezustand) weniger als 20 Prozent beträgt, wird der Kunde gebeten beim Beenden der Miete das car2go an einer Ladestation anzuschließen. Die Standorte der Ladesäulen werden auf dem Display im Fahrzeug angezeigt. Beendet ein Fahrer die Miete freiwillig mit dem Anschließen des car2go an eine Ladestation, erhält er eine Gutschrift in Höhe von 10 Freiminuten, sofern die Batteriekapazität unter 40 Prozent liegt. Umgekehrt muss der Ladevorgang nicht abgeschlossen sein, damit ein car2go erneut angemietet werden kann: Ab einer Ladung von 50 Prozent ist das Fahrzeug für den nächsten Kunden verfügbar.
Alle 300 smart fortwo electric drive sind mit der neuesten Telematik-Technologie ausgestattet, die das vollautomatische Anmieten der Fahrzeuge auf einfache und praktische Weise ermöglicht. Die Kunden können die Fahrzeuge spontan mieten, ohne sich auf einen bestimmten Zeitpunkt oder Ort für die Rückgabe festlegen zu müssen. Die Fahrzeuge gehören zur so genannten zweiten Generation des smart fortwo electric drive. Sie verfügen über eine Lithium-Ionen-Antriebsbatterie, ein Automatikgetriebe und eine Reichweite von 135 km. Sie sind zudem mit Klimaanlage, Radio und einem Navigationssystem ausgestattet.
„Der smart fortwo mit Elektroantrieb ist das ideale Auto für Ballungsräume und deckt als Zweisitzer fast alle innerstädtischen Mobilitätsbedürfnisse der Kunden ab“, so Robert Henrich, Geschäftsführer der car2go GmbH, einer Tochtergesellschaft der Daimler AG. „car2go ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern Amsterdams elektrischen Fahrspaß zu geringen Kosten. Wir sind sehr froh, car2go in dieser wunderschönen Stadt an den Start zu bringen, die durch ihren starken Fokus auf Nachhaltigkeit und ihre aufgeschlossene Lebensart geprägt ist.“
Hoher Fahrspaß zu geringen Kosten
Eine Minute elektrischer car2go Fahrspaß kostet in Amsterdam 29 Cent. Der Stundensatz beträgt 12,90 Euro und der Tagespreis liegt bei günstigen 39 Euro (24 Stunden). Wenn mit dem car2go Zwischenstopps eingelegt werden, wird automatisch ein spezieller Parktarif in Höhe von 9 Cent pro Minute (5,40 Euro pro Stunde) berechnet. Versicherung, Steuern, Strom, Kilometer und Parkgebühren sind, wie von car2go gewohnt, vollständig im Preis enthalten.
Der Start von car2go in Amsterdam ist gleichzeitig der generelle Startschuss für ein neues car2go Preismodell, durch das sich die individuelle (Auto-)Mobilität auch ohne eigenes Fahrzeug so günstig wie nie zuvor gestalten lässt. Dieses Preismodell wird analog ab November auch in den anderen bestehenden und zukünftigen europäischen car2go Städten eingeführt. Die Registrierungsgebühr in den anderen Standorten wird dann ebenfalls entsprechend gesenkt.
Im Gegensatz zu Amsterdam, wo aufgrund der begrenzten Reichweite der Elektrofahrzeuge keine Kilometerbeschränkung anfällt, wird es bei den benzinbetriebenen Flotten eine Beschränkung des Inklusivpreises auf die ersten 20 Kilometer geben. Jeder zusätzliche Kilometer wird künftig mit jeweils 29 Cent berechnet. Aufgrund der Erfahrung aus hunderttausenden car2go Mietvorgängen, werden jedoch durch die 20 Inklusivkilometer bereits mehr als 95 Prozent aller car2go Mietverhältnisse abgedeckt. Das neue Preismodell bedeutet somit für nahezu jeden Kunden, insbesondere für diejenigen, die Fahrzeuge für kurze Strecken anmieten, eine deutliche Preissenkung.
„Unser neues Preismodell bedeutet eine deutliche Kostensenkung für fast alle car2go Kunden. Durch die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten bleiben wir damit der Vorreiter für diese neue Form urbaner Mobilität“, erklärt Robert Henrich die Änderungen.
car2go hat sich bereits in den deutschen Städten Ulm und Hamburg, der texanischen Hauptstadt Austin in den USA und der kanadischen Stadt Vancouver als großer Erfolg erwiesen. Mehr als 45.000 Kunden haben die 1.100 car2go Fahrzeuge bislang über 900.000-mal genutzt. Die durchschnittliche Mietdauer beträgt 15 bis 60 Minuten, und mit den Fahrzeugen werden durchschnittlich Strecken zwischen 5 und 10 Kilometern Länge zurückgelegt.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Andreas
Leo
Kommunikation car2go und car2go black
Tel.: +49 731 505-6821
Juliane
Mühling
Corporate Communications Manager (Europe, North America)
Mobil:+49 151 54354091
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen