Fuso erreicht Meilenstein von 1.000 verkauften Fuso Canter Eco Hybrid
Stuttgart/Kawasaki
15.10.2010
  • Eröffnung einer neuen Hybrid-Teststation am Standort Kitsuregawa, Japan
  • Bei Fuso gebündelte Hybridaktivitäten Teil der Initiative Shaping Future Transportation
  • Genichiro Ishii ist neuer Leiter des Global Hybrid Center (GHC) von Daimler Trucks
Stuttgart/Kawasaki – Beim Verkauf der leichten Fuso Canter Lkw hat die Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) einen wichtigen Meilenstein erreicht: Seit der Einführung im Juli 2006 wurde der insgesamt1.000ste Fuso Canter Eco Hybrid weltweit verkauft. Die meisten Fuso Canter Eco Hybrid hat MFTBC in seinem Heimatmarkt Japan abgesetzt. Darüber hinaus sind die leichten Hybrid-Lkw auch in Australien, Hong Kong und Irland im Einsatz.
Von Beginn an überzeugen die leichten Lkw mit ihrem Parallelhybrid-Antrieb, die mittlerweile in der zweiten Generation sind, durch einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch sowie einen geringeren Schadstoffausstoß bei gleichzeitig unveränderter Praxistauglichkeit.
MFTBC eröffnet Ende 2010 neuen Hybrid-Prüfstand
Aufbauend auf dem Erfolg des Fuso Canter Eco Hybrid baut MFTBC seine Hybridentwicklung aus. Im Dezember 2010 wird das Prüfzentrum Kitsuregawa, Japan, um einen Prüfstand ergänzt. Künftig sollen dort Hybridantriebe unter verschiedenen praxisnahen Bedingungen getestet werden. Es wird möglich sein, dort in Echtzeit Veränderungen beispielsweise an der Batteriegröße oder der Leistung zu simulieren. Die neue Anlage ist wichtiger Grundstein zur Entwicklung noch effizienterer Hybridfahrzeuge.
Genichiro Ishii ist neuer Leiter des Global Hybrid Center
Zudem wurde gestern Genichiro Ishii zum neuen Leiter des Global Hybrid Center in Kawasaki, Japan ernannt.
Genichiro Ishii war zuvor in verschiedenen Positionen innerhalb der Entwicklung von Mitsubishi Fuso tätig. Dabei arbeitete er auch an der Daimler Trucks-Initiative zur weltweiten Einführung einer neuen Motorengeneration mit.
In seiner Rolle als Leiter Global Hybrid Center folgt Genichiro Ishii auf Fumio Akikawa, der zwar in den Ruhestand geht, dem Unternehmen allerdings weiterhin als Berater zur Seite stehen wird. Fumio Akikawa war während seiner Tätigkeit maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau des GHC beteiligt.
Das Global Hybrid Center, eröffnet im Jahr 2008, ist der zentrale Standort für die Entwicklung von Hybridfahrzeugen innerhalb von Daimler Trucks und stimmt die Aktivitäten von Daimler Trucks North America für die NAFTA-Region sowie Mercedes-Benz Lkw für Europa ab und ist Teil der Daimler Trucks-Initiative Shaping Future Transportation.
Suche
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen